• News
    • Protec Aussteller - Techniktag der Beschichtungen
    • TOP 100 Innovator -
    • 125 Jahre Dörken - Keep Moving
    • European Coatings Show 2017
    • Dörkengroup ist weiterhin EMAS Unternehmen
    • TOP100 Innovator 2016
    • Facebook Protec
    • Blick zurück und nach vorne
    • Rezertifiziert
    • Messe Paintistanbul/Turkcoat
    • Messe Eurocoat 2016 in Paris
    • Messe MECS Cairo 2015
    • Messe Middle East Coatings Show Kairo 2015
    • Überzeugender Auftritt auf der ECS
    • Protec vertreten auf der Messe Interlakokraksa 2015
    • European Coatings Show 2015
    • Neuer Handelspartner in Frankreich
    • Protec vertreten auf der Messe Paint Istanbul Oktober 2014
    • WM 2014
    • Newsletter 01/2014
    • Middle East Coatings Show 2014 in Dubai
    • Vortrag beim Schweizer Lackverband
    • Volles Programm
    • Sonnenschutz für die Fassade
    • Rot bleibt Rot
    • Newsarchiv
  • Newsletter
  • Presse-|mitteilungen
  • Downloads
Protec Systempasten GmbH
Wetterstr. 58
D-58313 Herdecke
Telefon: +49 (0) 23 30-926 432
Telefax: +49 (0) 23 30-926 236

News von PROTEC

19.03.2013

Volles Programm

Auf der European Coatings Show stellte Protec® extrem licht und wetterechte RotPasten speziell für den Einsatz bei Fassadenfarben und Putzen vor. / Als neuen ServiceBaustein präsentierte das Unternehmen ein kompaktes Lacksystem, mit dem Kunden ihr Produktportfolio strategisch ergänzen können.

Hoch leistungsfähige RotPasten, mit denen brillante Rotfarbtöne nicht nur im Volltonbereich möglich sind, stellte die Protec® Systempasten GmbH, Herdecke, auf der European Coatings Show in Nürnberg vor. Die neuen Pasten im Rahmen der wasserbasierten Pastenreihe DecoTint® PREMIUM W wurden speziell für Fassadenfarben und Putze entwickelt. Die dabei zum Einsatz kommenden organischen RotPigmente zeichnen sich durch leuchtend intensive Rottöne aus und sind   auch in Aufhellungen  extrem licht und wetterecht. Premiere in Nürnberg feierte auch ein kompaktes Lackprogramm, das Protec® in Zukunft allen Kunden anbieten möchte, die sich speziell im Lackbereich stärker aufstellen wollen.

Rot bleibt Rot
Rot zählt zu den kritischen Farbtonbereichen, die gerade an der Fassade schnell zum Verblassen neigen. Wer auf der sicheren Seite sein will, greift deshalb meist zu anorganischen Pigmenten, denn diese sind sehr resistent gegen Alterung und extrem farbstabil  auch wenn sie vom Farbton her meist etwas „verhangen“ anmuten. Bei den organischen Pigmenten ist bislang das Scharlachrot die erste Wahl. Es ist extrem beständig und brillant, allerdings sehr teuer und von der Coloristik her auf den orangeroten Farbtonbereich beschränkt. Mit den neuen Pasten DecoTint® Premium W Scharlach 257 RY (Pigment Red 168), DecoTint® Premium W Dunkelrot 277 RB (Pigment Red 179) und DecoTint® Premium W Rot 297 RB (Pigment Violet 19) sind erstmals brillante, extrem wetterbeständige Rotfarbtöne nicht nur im Volltonbereich darstellbar und die Farbpalette wird signifikant erweitert.

Das Protec®Entwicklerteam beschränkte sich jedoch nicht nur darauf, Pigmente zu finden, mit denen man brillant rote Farbtöne erzeugen kann, die lange farbtonstabil bleiben. Das eigentliche Entwicklungsziel waren hoch leistungsfähige Pastensysteme, die in den Mischanlagen einwandfrei funktionieren. Deshalb wurden von jedem ColorIndex mehrere Pigmente z. B. auf ihr Dispergierverhalten hin verglichen, um so im Hinblick auf Rheologie, Pump und Dosierfähigkeit das optimale Pigment zu ermitteln. Auch hinsichtlich der Wetterbeständigkeit zeigten sich z. B. bei den sieben verschiedenen Pigmenten Rot 168 deutliche Unterschiede. Geprüft wurden die Pigmente im WeatherOMeter (WOM) und auf dem Wetterdach. Dieses PigmentScreening wurde über gut zwei Jahre betrieben. Zusätzlich erfolgte eine coloristische Bewertung der Pigmente in verschiedenen Aufhellungsstufen und in Abmischungen mit anderen Pigmenten.

Um dem Anwender hoch leistungsfähige Pasten für sein Mischsystem mit neuen Farbtönen anbieten zu können, wurden zudem alle Additive, wie Dispergier, Netz, Binde und Feuchthaltemittel mit Zugabemengen über 0,3% auf deren technischphysikalische Eigenschaften hin getestet. Untersucht wurden z. B. Putzverflüssigung und Hydrophilie oder die Bildung von Abläufern und Rändern. Um die Stabilität der neuen Pasten zu überprüfen, wurden mit Proben aus Technikumsansätzen mehrere Monate lang Pump und Dosierversuche durchgeführt.

Ein neuer ServiceBaustein
Ihr umfassendes Servicepaket von der IstAnalyse, der Beratung bis hin zu Labordienstleistungen, Mischanlagen und FarbmetrikService für den laufenden Betrieb und dem Projektmanagement für die Installation eines neuen Mischsystems hat Protec® zur Messe um einen neuen Baustein ergänzt. Für Kunden, die sich im Bereich Lack stärker positionieren wollen, den hohen Entwicklungsaufwand und die intensive Produktpflege aber nicht leisten können oder wollen, bietet das Unternehmen ab sofort ein kompaktes Lackprogramm mit wasser und lösemittelbasierten Qualitäten an. Dazu gehören Grundbeschichtungen, Universallacke, Klar und Parkettlacke, Fenster und Heizkörperlacke, aber auch Spezialitäten wie ein 2KSystem auf Wasserbasis, Metallbeschichtungen und Effektlacke und ein EcospraySystem mit Universalgrundierung und Decklack für die AirlessApplikation.

Kunden, die sich für dieses neue ServiceTool entscheiden, erhalten erprobte und hoch leistungsfähige Lackqualitäten, die optimal mit den Protec®Pastensystemen harmonieren und deshalb wenig reklamationsanfällig sind. Alle Produkte sind immer auf dem jeweils neuesten Stand der Technik und werden kontinuierlich  auch im Hinblick auf die aktuellen gesetzlichen Auflagen  weiterentwickelt. Neben der Produktpflege stellt das Unternehmen die erforderlichen Sicherheitsdatenblätter zur Verfügung und gibt Unterstützung bei der Erstellung von technischen Merkblättern.